Starten Sie Ihr Online-Unternehmen innerhalb 7 Tagen

Du hast dein Produkt perfektioniert und jedes Detail deiner Firma überarbeitet - nun musst du deinen Online-Shop nur noch eröffnen!


Wir haben eine Liste mit unseren bevorzugten eCommerce-Plattformen zusammengestellt, die dir dabei hilft, deinen Starttermin schnell und unkompliziert zu erreichen.


Du steigst in eine erfolgreiche Branche ein, 18.1% der weltweiten Einzelhandelsumsätze im Jahr 2022 werden über eCommerce abgewickelt.


Diese Liste priorisiert die unverzichtbaren und hilfreichen Funktionen von 10 eCommerce-Plattformen, die viele Features bieten, damit du eine fundierte Entscheidung treffen kannst.


Legen wir los!

1. Was man bei der Wahl einer eCommerce-Plattform beachten sollte

Bei der Wahl einer eCommerce-Plattform gibt es Funktionen, die absolut unverzichtbar sind und andere, die lediglich nette Extras sind.


Wenn du von Anfang an weißt, welche Features wichtig sind, wird die Entscheidung so viel einfacher sein.


Hier sind die Features, die unserer Meinung nach unverzichtbar bzw. nette Extras sind.


Du kannst gerne deine eigene Liste mit den spezifischen Anforderungen für dein Unternehmen aufstellen.

1.1. Unverzichtbare Funktionen

  • SEO

Um mehr Kunden zu gewinnen, ist es sehr hilfreich, wenn deine Produkte auf der ersten Seite von Google erscheinen.


Dies erreicht man am besten mit der Search Engine Optimization.


Bei der Auswahl deiner eCommerce-Website solltest du auf die SEO-Leistung achten.


Eine gute SEO-Leistung bedeutet zu wissen, wonach online gesucht wird und eine Reihe von bestmöglichen Verfahren anzuwenden, um deine Website so zu gestalten, dass sie auf diese Suchanfragen reagiert.

  • UX

Wenn deine Website eine schlechte UX (User Experience) hat, werden Besucher abspringen und du hast dadurch Umsatzeinbußen.


Dies hängt unter anderem von Aspekten wie der Attraktivität einer Website ab oder wie intuitiv sie ist.


38% der Käufer verlassen eine Website, wenn sie sie unattraktiv finden, und 88% kehren nicht auf Websites mit einer schlechten UX zurück.


Aus diesem Grund hängt deine Konvertierungsrate praktisch von einer einwandfreien UX ab.

  • Ladegeschwindigkeit

Eine effiziente Ladegeschwindigkeit trägt zur UX deiner Website bei.


Dafür ist eine ausreichende Bandbreite notwendig.


40% aller potenziellen Kunden verlassen deine Website, wenn sie länger als 3 Sekunden zum Laden benötigt!


Die Wahl deiner Plattform wird deine Ladegeschwindigkeit beeinflussen. Aber keine Sorge, wir werden dich entsprechend informieren.

  • Integration und API

Um erfolgreich sein zu können, muss dein Online-Shop mit diesen

Back-Office-Systemen integrieren:

  • Enterprise Resource Planning (ERP)
  • Customer Relationship Management (CRM)
  • Point of Sale (POS)
  • Product Information Management (PIM)

Wenn du diese Systeme miteinander verbindest, wirst du viel Zeit und Geld sparen sowie Stress vermeiden!


Das funktioniert am einfachsten mit einem Application Programming Interface (API).


Falls sich das kompliziert anhört, ist hier ein Artikel, der hilfreich ist.

  • Support

Du brauchst Support von deinem Plattform-Anbieter, falls etwas auf deiner Website schief geht.


Wenn du diesen Support nicht erhältst, wirst du letztendlich Umsatz verlieren!


Aus diesem Grund ist es wichtig zu prüfen, welche Art Kundensupport deine Plattform anbietet - telefonischer oder On-Page-Support sind am besten.

  • Einschränkungen der Produkte/Verkäufe

Plattformen haben oft Beschränkungen, wie viele Produkte du verkaufen kannst und wie viel Geld du verdienen kannst.


Es ist wichtig, dass deine Website mit deinem Wachstum Schritt halten kann.


Du musst vorbereitet sein - was passiert, wenn dein Produkt ein Verkaufsschlager wird und dein Umsatz in die Höhe schnellt?


Manche Plattformen werden dich einfach auf eine teurere Kategorie einstufen, wenn du das Limit überschreitest, andere könnten abstürzen!

  • Speicherplatz und Bandbreite

Du benötigst Speicherplatz unter anderem für deine Kundendatenbank, deine Warenkorb-Software und deinen Produktkatalog.


Je nach Anzahl der Produkte, die du verkaufen möchtest, solltest du zwischen 1 GB und 4 GB Speicherplatz einplanen.


Außerdem benötigst du ausreichende Bandbreite, damit deine Website schneller lädt.


Zwischen 5 GB und 50 GB sind bei den führenden Anbietern üblich.

  • 1-Klick-Verkauf

1-Klick-Verkauf bedeutet, dass Kunden mit nur 1 Klick einkaufen können, weil ihre Kreditkarten- und Lieferungsdaten bereits auf deiner Website gespeichert sind.


Dieses unglaublich effiziente Verkaufssystem beseitigt das Problem der abgebrochenen Warenkörbe und erleichtert den Kaufvorgang für eine unwiderstehliche UX.


Die meisten eCommerce Plattformen bieten 1-Klick-Verkauf nicht an, einige verfügen jedoch über Apps, mit denen es ermöglicht wird.

1.2. Nette Extras

  • Optionen für Zahlungsmethoden

Letztendlich musst du bezahlt werden.


Alle hier aufgeführten Plattformen bieten integrierte Zahlungsmethoden, eine kundenspezifische Anpassung ist jedoch nicht mit allen möglich.


Du solltest versuchen, alle Bereiche mit verschiedenen Zahlungsgateways abzudecken.


Manche Kunden benutzen bestimmte Zahlungsmethoden, die sie kennen und denen sie vertrauen - das kann ein Hindernis für den Verkaufsabschluss sein.


Prüfe auch unbedingt, welche Länder deine Zahlungsmethoden akzeptieren.


Wenn du mehr erfahren möchtest, kannst du dir diese Liste mit den

Top 5 Zahlungssystemen in 2022 ansehen.

  • Leichte Einrichtung

Du benutzt eine dieser Plattformen, weil es wesentlich billiger ist, als deine Website von Grund auf zu erstellen.


Was bringt es dir, wenn du die Plattform nicht einrichten kannst, ohne einen Entwickler dafür bezahlen zu müssen?

  • Anpassung

Deine Website soll deine Firma perfekt darstellen. Deshalb ist eine Plattform mit ausreichenden Anpassungsmöglichkeiten wichtig.


Du kannst deine Website mit Motiven anpassen.


Manche Plattformen bieten viele kostenlose Motive an, andere wiederum nur kostenpflichtige, die teuer sind. Bei einigen kannst du die Motive sogar anpassen!


Wenn Anpassung eine Priorität für dich ist, sind Websites mit eingeschränkten oder veralteten Motiven wahrscheinlich Zeitverschwendung.

  • Blog Feature

Ein aktiver Blog auf deiner eCommerce-Website bietet eine fantastische Möglichkeit, Website-Traffic zu erhalten, weil es sehr gut für die SEO ist.


Du kannst damit auch Kunden für dein Unternehmen begeistern, was ihre Kaufbereitschaft erhöhen wird.


Manche Plattformen haben Blog Features, bei anderen kannst du Plugins dafür verwenden.

  • Wiederherstellung abgebrochener Warenkörbe

76% aller Kunden verlassen ihre Warenkörbe - aus 100 Verkaufsmöglichkeiten gehen 76 verloren!


Die Wiederherstellung abgebrochener Warenkörbe gibt dir eine zweite Chance, indem du Kunden an ihre abgebrochenen Warenkörbe erinnerst.


Wenn ein Website-Besucher Artikel in seinem Warenkorb hat und die Seite verlässt, wird er mit einer Email zur Rückkehr und dem Kauf dieser Artikel angeregt.


Die meisten Top-Plattformen bieten Wiederherstellung abgebrochener Warenkörbe glücklicherweise an.

  • Email Tools

Email-Marketing ist für deinen Online-Shop absolut unverzichtbar.


Es hilft dir beim Aufbau von Kundenbeziehungen, damit sie sich immer wieder für deine Firma entscheiden.


Du benötigst eine Plattform, die Email-Adressen erfassen kann und dich bei der Durchführung von wirkungsvollen Email-Marketing-Kampagnen unterstützt, die Umsatz generieren werden.

  • Mehrkanalvertrieb

Social Media Kanäle und Marktplätze bieten unendliche Möglichkeiten - 130 Millionen Instagram-Benutzer sehen sich Shopping-Post jeden Monat an.


Warum solltest du daran nicht teilhaben wollen?


Es ist in 2022 eine kluge Entscheidung, eine Plattform zu wählen, mit der du mehrere Kanäle nutzen kannst, um mehr Kunden zu erreichen.

2. Unsere Top 10

Du weißt nun, was wichtig ist. Hier ist unsere ultimative Liste mit den eCommerce Plattformen.

2.1. Systeme.io

Quelle: systeme.io

Quelle: systeme.io

Wir wollen nicht voreingenommen sein, aber die All-in-One Software von systeme.io ist wirklich die Beste!


Wir verstehen deinen Weg besser, als jede andere Plattform, weil wir ein Tool sind, das von Unternehmern für Unternehmer entwickelt wurde.


Und unser Kundenbetreuungsteam steht rund um die Uhr online für Hilfestellungen zur Verfügung (sogar am Wochenende) - du wirst nie das Gefühl haben, auf dich alleine gestellt zu sein!


Wir sind stolz auf unsere Unkompliziertheit und makellose UX.


Wenn du deine eigenen Produkte, Kurse oder über Dropshipping verkaufen möchtest, ist systeme.io die einzige eCommerce Plattform, die du benötigst.


Zusätzlich zu unseren eCommerce Features, ist hier eine Liste mit allem, was wir für dein Unternehmen bieten können:

  • Sales Funnel
  • Email-Marketing
  • Website-Ersteller
  • Partnerprogrammverwaltung
  • Automatisierung des Unternehmens
  • Evergreen Webinare
  • Onlinekurse
  • Blogging

Diese Features sind in unserem Freemium Plan 100% kostenlos - es ist unglaublich!


Mit unseren bewährten Sales Funneln und Email-Marketing Tools erzielst du höhere Konvertierungsraten mit geringem Aufwand.


Und mit unseren professionellen Vorlagen und dem Drag-and-Drop Editor ist die Erstellung einer Website ein Kinderspiel - deine Website ist innerhalb weniger Minuten betriebsbereit!


Und nicht vergessen, systeme.io ist kostenlos!


Wir bieten 3 weitere Pläne an:

  • Startup ($27 monatlich)
  • Webinar ($47 monatlich)
  • Unlimited ($97 monatlich)

Wir würden dir gerne bei der Gründung deines Online-Unternehmens helfen - besuche systeme.io und richte dein kostenloses Konto ein!

2.2. BigCommerce

Quelle: BigCommerce

Quelle: BigCommerce

BigCommerce ist robust und bietet fast alle oben erwähnten unverzichtbare Funktionen und nette Extras.


BigCommerce bietet einen umfangreichen Kundensupport, der von Live-Chat, Telefon- und Email-Support bis zu einem umfassenden Hilfe-Center mit Videos, Beiträgen, Gruppen und einer Wissensdatenbank reicht.


Sie bieten 65 Zahlungsoptionen, ein integriertes Blog Feature und unbegrenzten Speicherplatz und Bandbreite mit allen Plänen.


BigCommerce zeichnet sich außerdem durch sehr gute SEO und den Mehrkanalvertrieb aus!


Sie bieten einen Standard Plan für $29,95, einen Plus Plan für $79,95 und einen Pro Plan für $299,95 an.


Jeder Plan hat ein Jahreslimit für Online-Verkäufe. Wenn du dein Limit überschreitest, wirst du automatisch auf den nächsten Plan hochgestuft.


BigCommerce ist für folgendes geeignet:

  • Kleine Unternehmen
  • Unternehmensgründer und Anfänger
  • SEO
  • Dropshipping
  • Große Unternehmen

Leider wird deine UX mit BigCommerce wahrscheinlich nicht so gut sein.


Der Grund dafür ist, dass es nur 2 anpassbare Motive gibt, um 7 Varianten zu erstellen.


Deine Website wird wahrscheinlich nicht so aussehen, wie du dir das vorgestellt hast.


Sie bietet keinen 1-Klick-Verkauf und hat widersprüchliche Bewertungen hinsichtlich der Ladegeschwindigkeit erhalten.

2.3. Shopify

Quelle: Shopify

Quelle: Shopify

Shopify ist mit Abstand die bekannteste eCommerce-Plattform - selbst Kylie Jenner hat es benutzt, um Kylie Cosmetics auf den Markt zu bringen.


Die Plattform ist jedoch alles andere als perfekt.


Sie hat eine unzureichende SEO-Leistung, teure Plugins und bietet nur 10 kostenlose Motive.


Das bedeutet, dass dein Shop nicht von Suchmaschinen gefunden werden kann und es nur begrenzte Anpassungsmöglichkeiten gibt.


Shopify bietet jedoch ausreichenden Support und ein Drag-and-Drop Interface für die Einrichtung.


Alle Pläne beinhalten unbegrenzte Produktanzahl, Speicherplatz und Bandbreite sowie Geschenkgutscheine und Betrugsanalyse.


Und im Gegensatz zu BigCommerce bietet Shopify 1-Klick-Verkauf.


Es gibt 3 Preispläne:

  • Basic Shopify ― $29 pro Monat
  • Shopify ― $79 pro Monat
  • Advanced Shopify ― $299 pro Monat

Diese Preise sind fast mit BigCommerce identisch.


Shopify wird jedoch oft für Dropshipping und von lokalen Geschäfte bevorzugt, die in den eCommerce expandieren möchten.

2.4. Ecwid

Quelle: Ecwid

Quelle: Ecwid

Ecwid ist auf Mehrkanalvertrieb spezialisiert.


Es ist ein Widget, das jeder Website hinzugefügt werden kann, die von diesen Anbietern gehostet wird:

  • WordPress
  • Wix
  • Weebly
  • Squarespace
  • Joomla
  • Tumblr
  • Blogger
  • Adobe Muse

Es gibt 77 Zahlungsmethoden und über 70 Designmotive in ihrem Instant Site Builder.


Abgesehen vom 1-Klick-Verkauf bietet Ecwid alles, was wir als unverzichtbare Funktionen und nette Extras aufgeführt haben.


Es wird eine kostenlose Option angeboten, du kannst dann jedoch nicht mehr als 10 Produkte haben und es gibt keine Wiederherstellung des abgebrochenen Warenkorbes, Email-Tools oder Support.


Die kostenlose Version ist also nicht wirklich einen Blick wert.


Andernfalls kostet der Business Plan $15, der Venture Plan $35 und der Unlimited Plan $99. Die Pläne sind ziemlich umfangreich.

2.5. Wix

Quelle: Wix

Quelle: Wix

Wix ist für seine Unkompliziertheit bekannt und beliebt.


Da Wix noch ziemlich neu in der Welt des eCommerce ist, wird es ständig weiterentwickelt, um neue Features einzubauen und Feedback umzusetzen.


Die SEO hat einen schlechten Ruf und die Integration mit Amazon ist unzureichend, aber das könnte bald behoben werden.


Wix ist sehr anpassbar. Es bietet 72 kostenlose Motive und Drag-and-Drop Features für weitere Anpassungen.


Die Plattform bietet außerdem Dropshipping, Mehrkanalvertrieb, Wiederherstellung des abgebrochenen Warenkorbs und vieles mehr!


Die 3 Pläne bieten unlimitierte Bandbreite, es gibt jedoch Speicherbegrenzungen, die mit jedem Plan ansteigen.


Der Business Basic Plan kostet $17 monatlich, der Business Unlimited Plan $25 monatlich und der Business VIP Plan $35 monatlich.


Der Business Basic Plan enthält kein Dropshipping, Produktbewertungen oder mehrere Währungen.


Sollte diese Funktionen für dein Unternehmen wichtig sein, musst du dich für den Business Unlimited oder den Business VIP Plan entscheiden.

2.6. WooCommerce

Quelle: WooCommerce

Quelle: WooCommerce

WooCommerce behauptet, die anpassbarste Plattform für den Aufbau deines Online-Shops zu sein.


Es ist ein Open-Source WordPress Plugin - es ist somit eine Drittanbieter-Integration, mit der du jede WordPress-Website in einen eCommerce-Shop umwandeln kannst.


Es übertrumpft sowohl BigCommerce als auch Shopify hinsichtlich der SEO, hat jedoch auch einige Nachteile.


WooCommerce ist kostenlos, bietet jedoch nur sehr wenige standardmäßige Features.


Sie haben für praktisch alles Erweiterungen, aber diese Erweiterungen können sich summieren und teuer werden.


WooCommerce bietet keinen Support und du wirst wahrscheinlich Schwierigkeiten haben, Probleme zu beheben.


Wenn dein Unternehmen wächst und mehr Produkte umfasst, wird die Ladegeschwindigkeit deiner Website darunter leiden.


Auf der anderen Seite kann WooCommerce mit den Erweiterungen 1-Klick-Verkauf, Wiederherstellung des abgebrochenen Warenkorbs und über 100 Zahlungsmethoden ermöglichen.


EcommerceCEO empfiehlt WooCommerce für kleine Unternehmen, Firmengründer und alle, die auf SEO-Leistung Wert legen.

2.7. Squarespace

Quelle: Squarespace

Quelle: Squarespace

Squarespace wurde für die kreative Szene entwickelt und würde sich gut für einen Print-on-Demand-Shop eignen.


Es ist ziemlich eingeschränkt, weil es weder Dropshipping, noch Mehrkanalvertrieb oder 1-Klick-Verkauf anbietet.


Der Support, Zahlungsmethoden und Integrationsmöglichkeiten von Squarespace sind ebenfalls sehr begrenzt.


Trotzdem ist Squarespace eine Plattform, die für einen einfachen und makellosen Shop in Betracht gezogen werden sollte!


Die Einrichtung ist Dank schicken Vorlagen und den Drag-and-Drop Funktionen sehr leicht.


Die Plattform verfügt über eine solide SEO-Bilanz, Wiederherstellung des abgebrochenen Warenkorbs und hat keine Produktbegrenzungen.


Der Business Plan kostet $18, der Basic Commerce Plan $40 und der Advanced Commerce Plan $40 monatlich.

2.8. Volusion

Quelle: Volusion

Quelle: Volusion

Volusion ist eine solide Option für den Verkauf von materiellen Produkten und wird ständig verbessert.


Der Verkauf von digitalen Produkten wie z. B. Software ist jedoch nicht möglich.


Die Plattform verfügt über ein umfassendes Marketing-System, 11 kostenlose Motive, umfangreiche Schulungsunterlagen und ein Hilfe-Center.


Die Art der Hilfestellung hängt jedoch von deinem Plan ab.


Wie BigCommerce begrenzt Volusion deinen jährlichen Umsatz in allen Plänen und stuft dich automatisch höher ein, wenn du ihn überschreitest.


Volusion hat einige Probleme, die nicht gut für SEO sind:

  • Langsame Ladezeiten
  • Unzureichende URL-Strukturen
  • Kein Blog-Feature (dies kann mit Plugins behoben werden)

Wir empfehlen, den Professional Plan für $79 monatlich oder den Business Plan für $299 monatlich anzusehen.


Es gibt auch einen Personal Plan für $29 monatlich, der jedoch keine Newsletter, Kundenbewertungen oder Wiederherstellung des abgebrochenen Warenkorbs beinhaltet.

2.9. Prestashop

Quelle: Prestashop

Quelle: Prestashop

Prestashop ist eine Open-Source Plattform, die Cloud-gehostet wird und in 60 verschiedenen Sprachen verfügbar ist - was sie außerhalb englischsprachiger Länder beliebt macht.


Sie bietet als Freemium Produkt ein gutes Preis- Leistungsverhältnis mit der Möglichkeit, Add-Ons zu kaufen, die jedoch teuer werden können.


Prestashop hat eine ausgeprägte SEO und ist flexibel genug, um mit deinem Shop zu wachsen sich entsprechend anzupassen.


Du kannst Werbeanzeigen schalten, Cross-Selling vornehmen und soziale Analysen durchführen, Mehrkanalvertrieb ist jedoch nicht möglich.


Die Plattform bietet die Wiederherstellung abgebrochener Warenkörbe und du kannst Add-Ons verwenden, um Email-Tools und einen Blog zu aktivieren.


Demnächst wird es auch ein Feature für Wunschlisten geben!


Die Integration ist jedoch sehr limitiert und du benötigst eventuell einen Entwickler für die Ersteinstellung.


Es stehen viele kostenlose Motive zur Auswahl, aber sie sehen etwas veraltet aus. In Verbindung mit den langsamen Ladezeiten von Prestashop kann deine UX negativ beeinträchtigt werden.

2.10. Zyro

Quelle: Zyro

Quelle: Zyro

Zyro hebt sich durch seine AI-Tools hervor, die Texte, Slogans, Heatmaps und vieles mehr erstellen können.


Zyro wurde erst in 2019 gegründet, ist aber eine sehr robuste Plattform und alles sieht neu aus!


Die Erstellung von Websites ist schnell und einfach; es gibt attraktive Vorlagen und einen Drag-and-Drop-Ersteller.


Deine UX wird mit dieser Plattform voraussichtlich einwandfrei sein.


Der Ecommerce Plus Plan für $29,80 bietet jedes Feature, das du brauchst oder dir wünschst, abgesehen vom 1-Klick-Verkauf.


Damit sind Facebook- und Instagram-Shops, mehrsprachige Funktionen und eine vollständige Amazon-Integration gemeint.


Die eingeschränkten Pläne sind billiger und kosten jeweils $5,80, $7,80 und $19,80.


Zyro bietet oft Preisnachlässe für ihre konkurrenzfähigen Pläne, du erhältst ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis, wenn du zum richtigen Zeitpunkt kaufst.

3. Fazit

Das waren unsere Top 10 - wir hoffen, du gibst wenigstens einer Plattform davon eine Chance!


Wenn es dich wirklich interessiert, wir glauben, dass systeme.io die beste Wahl für dich ist - wir bieten bei weitem die meisten Features zu den besten Preisen.


Probiere unseren Freemium Plan aus, wenn du noch nicht überzeugt bist!


Es hängt letztendlich alles von den Bedürfnissen deines Unternehmens ab und deshalb ist es sinnvoll, sich nach der perfekten Lösung umzusehen.


Sollen wir den Countdown für deine Geschäftseröffnung starten?

Andere Posts über eCommerce:

Das Buch herunterladen

Kostenlose Ausgabe erhalten

Das Neue System für die Gründung eines Online-Unternehmens

Was Sie lernen werden:

  • Wie Sie Ihr erstes Online-Unternehmen in 7 Tagen starten
  • Wie man eine gewinnbringende Online-Fähigkeit meistert
  • Die Geheimnisse der Skalierung Ihres Unternehmens auf die nächste Stufe

Wir HASSEN Spam. Ihre E-Mail-Adresse ist 100% sicher