Starten Sie Ihr Online-Unternehmen innerhalb 7 Tagen

Social Media ist aus gutem Grund einer der wichtigsten Marketingkanäle für Unternehmen.


Es ist fast unvermeidlich, dass dein idealer Kunde in Social Media präsent ist.


Als Firma möchtest du diese Kunden erreichen, sie involvieren und sie davon überzeugen, deine Produkte zu kaufen oder deine Dienstleistungen auszuprobieren.


Wir werden dir in diesem Leitfaden die effektivsten Möglichkeiten zeigen, wie du das erreichen kannst.


Nachfolgend gehen wir darauf ein, wie du einen Social Media Marketing Funnel erstellen kannst.


Und wir zeigen dir, wie du einen zögerlichen Lead in einen überzeugten Kunden verwandelst.

1. Was ist ein Social Media Marketing Funnel?

Marketing Funnel sind wertvolle Tools, die Firmen helfen, Kunden zu gewinnen, zu konvertieren und zu behalten.


Ein Social Media Marketing Funnel hilft dir, potenzielle Kunden, die dein Unternehmen nicht oder nicht ausreichend kennen, zu erreichen und sie anzuleiten, damit sie sich für deine Produkte oder Dienstleistungen interessieren.


Marketing Funnel sind in fünf Phasen eingeteilt:

  • Wahrnehmung: Potenzielle Kunden ansprechen, die deine Firma noch nicht kennen
  • Erwägung: Potenzielle Kunden veranlassen, deine Firma in Erwägung zu ziehen
  • Handlung: Deine Zielgruppe überzeugen, tätig zu werden
  • Einbindung: Neue Kundenbindungen aufrecht erhalten
  • Überzeugung: Vertrauen zu deinem Publikum aufbauen, damit sie deine Produkte/Dienstleistungen weiterempfehlen

Die folgende Grafik veranschaulicht, wie ein Funnel funktioniert.

how a funnel works

Quelle: DirectIQ

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen potenziellen Lead in einen Kunden zu verwandeln.


Du kannst deine Zielgruppe zum Beispiel im Laufe der Zeit durch die Inhalte deiner Social Media Kanäle informieren.


Die Gestaltung und Entwicklung deines Marketing Funnel erfordert einige Fähigkeiten.


Du kannst diese Fähigkeiten mit Social Media Trainingskursen, die von digitalen Marketingprofis angeboten werden, verbessern.

2. Wie man einen Social Media Marketing Funnel erstellt

Im vorigen Abschnitt haben wir eine eindeutige Definition eines Social Media Marketing Funnels gegeben.


Nun zeigen wir dir, wie du einen Funnel erstellen kannst, der deine Zielgruppe in kürzester Zeit in Kunden verwandelt.


Bitte bedenken, dass du realistische Erwartungen über den ROI (Return of Investment) deines Funnels haben solltest.


Die Art deines Produktes oder deiner Dienstleistung sowie der Verkaufspreis werden einen großen Einfluss auf deine Konvertierungsrate und die Effizienz deines Funnels haben.


Wir erklären kurz, warum diese beiden Erwägungen so wichtig sind.


Grundsätzlich benötigst du mehr Zeit, deine potenziellen Kunden von einem Kauf zu überzeugen, je teurer dein Produkt oder deine Dienstleistung ist.


Je kostengünstiger dein Produkt oder deine Dienstleistung ist, umso weniger Zeit benötigst du, um potenzielle Kunden zu informieren, bevor sie etwas kaufen.


Zweitens musst du den Kaufvorgang in Erwägung ziehen.


Wenn die Geschäftsleitung zum Beispiel eine Kaufentscheidung erst genehmigen muss, wirst du keine Verkäufe durch Webinare erzielen.


Stattdessen wird der Konvertierungszeitpunkt in deinem Social Media Marketing Funnel erreicht, wenn du eine Anfrage erhältst.


Nachfolgend gehen wir darauf ein, wie du einen geeigneten Social Media Marketing Funnel für dein Unternehmen erstellst.

2.1. Eine Kundenpersona erstellen

Die Effektivität jeder Marketingkampagne hängt davon ab, wie gut du deine Zielgruppe kennst.


Je besser du deine Zielgruppe und ihre Bedürfnisse verstehst, umso besser kannst du einen Funnel gestalten, der Interessenten in Kunden verwandelt.


Eine von Unternehmen angewandte Methode zur Definierung ihrer Zielgruppe ist die Erstellung von sogenannten Kundenpersonas.


Eine Kundenpersona ist praktisch ein fiktiver Charaktertypus. Er enthält Informationen über die Demografie, Interessen, Berufstätigkeit und andere relevante Angaben über deine Zielgruppe.


Die folgende Abbildung ist ein gutes Beispiel für eine sogenannte Business-to-Consumer Persona.

 example of a business-to-consumer persona

Quelle: 99 Designs

Eine sogenannte Business-to-Business Persona enthält Informationen über die Art des Unternehmens, das du anvisierst, zum Beispiel Unternehmensgröße, Umsatz usw.


Sie enthält außerdem Informationen über die Person, die du erreichen willst, wie Schmerzpunkte und Ziele.


Durch das Erstellen von Kundenpersonas kannst du deine Zielgruppe besser verstehen.


Außerdem ist eine Kundenpersona eine nützliche Ressource für die Entwicklung deines Marketingplans.

2.2. Konzeptionierung deines Marketing Funnels

Sobald du deine Kundenpersona erstellt hast, solltest du deine und die Ziele deiner Zielgruppe festlegen. Stell’ dir zum Beispiel vor, dass du einen Schuhladen betreibst.


Deine Zielgruppe besteht aus Personen, die formelle Berufe ausüben.


Sie wollen bequeme, elegante und erschwingliche Schuhe.


Einige deiner potenziellen Kunden wissen, was sie wollen. Wenn du ihnen Schuhe zu einem guten Preis anbietest, die ihren Vorstellungen entsprechen, wirst du wahrscheinlich einen Verkauf erzielen.


Das sind die perfekten Kunden. Sie müssen nicht gepflegt werden. Du informierst sie lediglich, dass du ein sehr gutes Angebot für sie hast.


Es ist schwieriger, Schuhe an einen großen Kundenstamm zu verkaufen. Manche Kunden wissen zum Beispiel nicht, welche Art von Schuhen sie tatsächlich wollen.


Ein Artikel über „Die elegantesten Büroschuhe zu erschwinglichen Preisen”, der in Social Media geteilt wird, könnte einige Klicks erhalten.


Diese Menschen könnten sich nach dem Lesen des Artikels entscheiden, Schuhe zu kaufen.


Das ist jedoch kein effektiver Funnel.


Du solltest einen Social Media Marketing Funnel gestalten, der Konvertierungen erheblich steigert.


Du könntest eine kurze Umfrage über die bequemsten Büroschuhe erstellen.


Wenn Teilnehmer die Umfrage ausgefüllt haben, werden sie auf die Anmeldeseite geleitet, wo sie einen Sonderrabatt für ihre idealen Schuhe erhalten.


Dann werden sie auf die Verkaufsseite weitergeleitet.

Funnels people from social media

Quelle: TryInteract

In diesem Beispiel werden Personen von Social Media direkt auf deine Verkaufsseite geleitet.


Diese Art Funnel funktioniert gut für preisgünstige Produkte, an denen der Verbraucher Interesse hat und die er sich leisten kann.


Wenn du preisintensive Dienstleistungen anbietest, kannst du auch einen Umfrage-Funnel benutzen, um Leads zu erhalten.


Anstatt deine Leads auf die Verkaufsseite zu leiten, solltest du ihnen jedoch ein inhaltliches Upgrade anbieten, zum Beispiel ein kostenloses eBook, das einen Mehrwert bietet.


Berücksichtige die Kundenreise, wenn du deinen Social Media Marketing Funnel gestaltest.


Versetze dich in die Lage deiner Kunden und erwäge, ob dein Angebot und dein Funnel einen Nutzwert für deine Zielgruppe bieten.

2.3. Deinen Marketing Funnel erstellen und testen

Nachdem dein Marketing Funnel konzipiert wurde, beginnst du mit der Erstellung.


Als ersten Schritt solltest du deinen Social Media Marketing Funnel auf das Nötigste beschränken.


Du solltest anfangs nicht einen Funnel mit komplizierten Upsells und Downsells gestalten, der wie die folgende Abbildung aussieht.

 funnel with complicated upsells and down-sells

Quelle: ForteTell

Es soll unkompliziert sein.


Du möchtest einen Funnel ohne großen Zeitaufwand erstellen, damit du testen kannst, ob dein Angebot Interessenten in Leads oder Kunden verwandelt.

A social media marketing funnel

Ein Social Media Marketing Funnel wie dieser reicht vollkommen aus, um Ergebnisse zu testen.


Wenn der Funnel keine Konvertierungen erzielt, gestaltest du ihn mit schnellen Änderungen neu.


Wenn dein Funnel jedoch Konvertierungen erzielt, kannst du an deinem Design und Text feilen.


Es macht Sinn, in dieser Phase kleine Änderungen vorzunehmen und zusätzliche Schritte einzufügen, wenn du deine Konvertierungen steigern möchtest.


Verschwende keine Zeit mit einem Funnel, der nicht effizient sein wird.

3. Kundenbindung

Interessenten in Kunden zu verwandeln ist das erste Ziel deines Marketing Funnels.


Eine Person dazu zu bringen, ihre Kreditkarte zu holen und Geld auszugeben, ist der schwierigste Teil jeder Verkaufskampagne.


Wenn dein Social Media Marketing Funnel funktioniert, solltest du alles unternehmen, um existierende Kunden zu behalten, und sie nach Möglichkeit zu Firmenbotschaftern zu machen.


Hervorragender Kundenservice ist die beste Möglichkeit, Kunden zu behalten.


Unabhängig davon, welches Produkt oder Dienstleistung du verkaufst, unternehme alles, um die Erwartungen deiner Kunden zu erfüllen und zu übertreffen.


Das bedeutet unter anderem, alle Kundenversprechen einzuhalten, die du mit deinem Marketingmaterial gegeben hast.


Dies hängt von der Art deines Unternehmens und deinen Kunden ab.

4. Fazit

Social Media ist ein wichtiger Marketingkanal für viele Unternehmen.


Deine Kunden sind zweifellos auf Social Media aktiv. Es ist jedoch aufgrund der Vielzahl der Mitstreiter, die Inhalt veröffentlichen, schwer, ihre Aufmerksamkeit zu erzielen.


Und selbst wenn sich Personen mit deinem Inhalt befassen, ist es nicht einfach, eine Beziehung mit ihnen aufrecht zu erhalten.


Dieser Leitfaden hat aufgeführt, wie du dieses Problem mit der Erstellung eines effektiven Social Media Funnels für dein Unternehmen überwinden kannst.


Wir haben zuerst einen Social Media Funnel definiert und dann die verschiedenen Phasen aufgeführt, denen du folgen solltest, um einen Marketing Funnel zu gestalten.


Jede Marketingkampagne beginnt mit der Erstellung der Kundenpersona.


Sobald du die Bedürfnisse und Schmerzpunkte deiner Kunden kennst, solltest du deinen Funnel konzipieren.


Die Kundenreise und der von dir gebotene Nutzwert sollten bei der Gestaltung deines Funnels an erster Stelle stehen.


Wenn du deine Kunden gut betreust, wirst du eher die gewünschte Handlung von ihnen erreichen.


Du solltest am Anfang einen sehr unkomplizierten Funnel gestalten.


Sobald dein Marketing Funnel erstellt ist, prüfst du die Ergebnisse und nimmst entsprechende Änderungen vor.


Wenn du ein positives ROI erhältst, kannst du deinen Funnel ausbauen und Konvertierungen steigern.


Biografie: Von Chris Norton, Gründer der PR-Agentur Prohibition, ehemaliger Universitätsdozent, Autor von „ Share This Too" der in den Top 10 der britischen PR- und Social-Media-Blogger aufgeführt ist.

Andere Posts über die Erstellung von Funneln

Das Buch herunterladen

Kostenlose Ausgabe erhalten

Das Neue System für die Gründung eines Online-Unternehmens

Was Sie lernen werden:

  • Wie Sie Ihr erstes Online-Unternehmen in 7 Tagen starten
  • Wie man eine gewinnbringende Online-Fähigkeit meistert
  • Die Geheimnisse der Skalierung Ihres Unternehmens auf die nächste Stufe

Wir HASSEN Spam. Ihre E-Mail-Adresse ist 100% sicher